X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Fragen zum Thema
Familie - Allgemeines

Ich kann gut verstehen, dass du dir Sorgen um deine Freundin machst, und deine Sorgen sind auch berechtigt. Wenn deine Freundin von ihrem Vater geschlagen wird, dann ist dieses Verhalten auf jeden Fall zu verurteilen, und es ist auch strafbar. Niemand hat das Recht jemand anderem Gewalt zuzufügen. Es ist also wichtig, alles zu tun, damit es aufhört.

Es ist bemerkenswert und mutig von dir, dass du schon aktiv geworden bist und mit der Mutter deiner Freundin geredet hast. Aber nachdem sich offensichtlich nichts verändert hat, braucht es neue Schritte. Du solltest dich an den Sozialdienst in deinem Bezirk wenden und die Vorfälle dort melden. Für dich wäre es auch eine Entlastung, wenn du dir dabei Unterstützung von einem Erwachsenen holen würdest, z.B. deinen Eltern, und sie mit dir zum Sozialdienst gehen. Der Sozialdienst ist verpflichtet, die Situation bei deiner Freundin zu prüfen und ihr bzw. der Familie zu helfen. Vielleicht kannst du deine Freundin sogar überzeugen, dass auch sie mit zum Sozialdienst geht, auch wenn das sehr schwer für sie ist.

Was du außerdem tun kannst, ist, deiner Freundin die Adresse von uns von Young+Direct zu geben. Wir können sie auch dabei unterstützen, Schritte zu unternehmen, damit sich ihre Situation verbeessert bzw. wir können ihr behilflich sein, den Kontakt zum Sozialdienst herzustellen.
Ich verstehe, dass du dir Sorgen um deine Freundin machst. Und es ist sehr nett von dir, dass du ihr helfen möchtest. Ich denke, deine Freundin hat Glück, so jemanden wie dich zu haben.

Das, was du für sie tun kannst, ist in erster Linie, einfach für sie da zu sein. Du kannst sie zudem motivieren, dass sie sich Unterstützung bei einem Erwachsenen sucht. Vielleicht kann jemand mal mit ihren Eltern reden. Denn es ist nicht ok von den Eltern, wenn sie ihre Tochter so behandeln. Sie dürfen ihre Tochter nicht "einsperren", deine Freundin hat das Recht, sich mit ihren Freundinnen zu treffen. Und sie muss auch nicht für alle alles machen.
Es wäre gut, wenn jemand den Eltern mitteilt, wie es ihrer Tochter geht. Vielleicht wissen die Eltern gar nicht, dass es ihr so schlecht geht. Und wenn deine Freundin selbst es nicht mehr schafft, das mitzuteilen, dann sollte das jemand anderes tun.

Versuche herauszufinden, wen es in ihrem Umfeld gibt, zu dem sie Vertrauen hat und der deine Freundin unterstützen kann. Eine Patin zum Beispiel, oder eine Tante, ein Onkel, Oma, Opa, oder auch eine Vertrauenslehrerin Oder vielleicht bittest du deine Eltern um Hilfe.

Du kannst deiner Freundin auf jeden Fall auch sagen, dass sie sich an uns von Young+Direct wenden kann. Gib ihr unsere E-Mail-Adresse oder die Nummer vom Jugendtelefon 8400 36366.
Wichtig ist, dass du ihr anbietest, ihr zu helfen, aber es dann ihr selbst überlässt, ob sie die Hilfsangebote annehmen will oder nicht. Etwas zu verändern ist nämlich nur möglich, wenn deine Freundin das selbst auch will.