X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
  •  title=
  •  title=
  •  title=
  •  title=
  •  title=
  •  title=
  •  title=
  •  title=
  •  title=
  •  title=
  •  title=

Die Jugendberatungsstelle bleibt WEITERHIN ERREICHBAR über:

Jugendtelefon: 0471 155 1551   Montag bis Freitag von 14:30 bis 19:30
Whatsapp: 345 0817 056   Montag bis Freitag von 14:30 bis 19:30
E-Mail: online@young-direct.it
Facebook: Unser Profil:  Young+Direct Beratung Consulenza

Für den Parteienverkehr bleibt unser Büro hingegen bis auf weiteres geschlossen.
Daher sind derzeit auch keine persönlichen Beratungsgespräche möglich.


Und hier einige Antworten auf Fragen, die uns Jugendliche immer wieder stellen:

 
Ja, genau so wie jeder andere erwachsene oder ältere Mensch. In den meisten Fällen haben jedoch junge Menschen sehr leichte oder überhaupt keine Krankheitssymptome.
Ja, seit dem 4. Mai 2020 ist es erlaubt, Verwandte zu besuchen, allerdings nur innerhalb der Region. Weiterhin untersagt sind private Familienfeiern.
Sportliche Aktivitäten und körperliche Aktivitäten (Wandern, Radfahren, Klettern usw.) dürfen seit dem 8. Mai ausgeübt werden. Kinder und Jugendliche müssen dabei von Erwachsenen begleitet werden. Es muss ein Sicherheitsabstand von drei Metern eingehalten werden, mit Ausnahme für zusammenlebende Mitglieder desselben Haushalts. Wenn eine konkrete Möglichkeit besteht, andere Menschen zu treffen und der Abstand von drei Metern zwischen den Personen nicht eingehalten werden kann, muss ein Schutz der Atemwege verwendet werden. Das Ausübern von Mannschaftssportarten wie Fußball, Volleyball sind weiterhin verboten.
Es gibt die Initiative "Du bist nicht allein" des Südtiroler Sanitätsbetriebes, der Psychologenkammer Bozen und des Forum Prävention im Rahmen des Netzwerks Psychohilfe Covid 19. Auch Young+Direct ist Teil dieses Netzwerks. Auf der Internetseite www.dubistnichtallein.it findest du Tipps und alle Kontakt, an die du dich wenden kannst, wenn deine Stimmung ins Wanken gerät.
Auch als Jugendliche/r musst du dich an die Vorgaben halten. Wenn du als Minderjährige/r dagegen verstößt und dabei erwischt wirst, wird keine Geldstrafe verhängt, aber es kann eine Meldung beim Jugendgericht gemacht werden. Du wirst dann vom Jugendrichter vorgeladen und dieser entscheidet, wie die Strafe aussehen soll. Wer jünger als 14 Jahre alt ist, kann nicht bestraft werden, weil er noch nicht strafmündig ist. Wenn er/sie sich also nicht an die Regeln hält, werden die Eltern zur Rechenschaft gezogen und müssen eventuell eine Strafe zahlen.