X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Wenn Geheimnisse ausgeplaudert werden

Hast auch du schon mal ein Geheimnis einer Freundin oder eines Freundes ausgeplaudert? Eigentlich solltest du dich entschuldigen. Aber so einfach ist das natürlich nicht.

Hundertmal hat man sich vorgenommen, ein Geheimnis nicht weiterzuerzählen. Und trotzdem ist es dann passiert. Oft liegt es daran, dass man sich im entscheidenden Moment nicht an die eigenen Vorsätze hält. Man richtet sich nach den Wünschen der anderen, weil man es ihnen recht machen will. Solche Fehler können kurzfristig auch eigene Wünsche erfüllen, zum Beispiel, den Wunsch, sich einen Moment lang wichtig und interessant zu fühlen.
Oft liegt einem so ein kurzfristiger Erfolg näher, als der langfristige Gewinn, sprich, eine anhaltende Freundschaft.

Man kann üben, solche Fehler zu vermeiden.

Zum Beispiel, indem man sich immer wieder deutlich vorstellt, wie schlecht man sich gefühlt hat, wenn der Fehler wieder passiert ist und wie gut man sich gefühlt hat, wenn man den Fehler vermieden hat. Wichtig dabei ist, sich nicht zu verdammen, wenn’ s mal schief geht. Gewisse Schwächen gehören einfach zur Persönlichkeit und man kann sich ruhig einmal selbst verzeihen.

Man sollte sich aber auch beim anderen entschuldigen. Eine Entschuldigung lohnt sich immer, wenn man einen Fehler gemacht hat. Denn dann muss man sich nicht mehr schlecht fühlen. Es gibt einige Dinge, die du bei einer Entschuldigung beachten solltest:

Entschuldige dich persönlich, nicht am Telefon.

Such dir eine ruhige Situation aus, in der ihr miteinander reden könnt. Eine schnelle zwischendurch eingeschobene Entschuldigung überzeugt niemanden.
Geh sparsam um mit Floskeln wie: "Du, das Ganze tut mir echt Leid." Erklär lieber genau, was dir Leid tut und warum.
Kein "aber"! Wer Sätze sagt wie: "Sorry, aber du hast dich auch nicht toll verhalten", meint die Entschuldigung nicht wirklich ernst. Und das merkt man.
Gib dem oder der anderen Zeit, bedräng sie*ihn nicht. Niemand ist gezwungen, dir sofort zu verzeihen, nur weil du dir das so wünschst.

Wenn deine Entschuldigung ehrlich akzeptiert wurde, sollte die Sache auch erledigt sein. Sonst hättest du irgendwann einen Grund, eine Entschuldigung zu verlangen, und zwar für nachtragendes Verhalten.