X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Kampf gegen die Eifersucht

Mal zugegeben: wer war noch nie eifersüchtig? Und wer wünscht sich nicht, immer selbstbewusst und cool zu sein, selbst dann, wenn der eigene Freund oder die eigene Freundin mit wem anderen flirtet?

Eifersucht ist ein unangenehmes Gefühl. Es ist die Angst, einen geliebten Menschen zu verlieren oder von diesem nicht genug geliebt oder beachtet zu werden. Grundsätzlich kann man sagen, dass ein bisschen Eifersucht zur Liebe dazu gehört. Manchmal kann sie jedoch zur Qual werden oder sogar eine Beziehung gefährden.

Wenn du eifersüchtig wirst, dann gehen deine Emotionen hoch und es kann passieren, dass du auf einen harmlosen Flirt mit übertriebenen Vorwürfen reagierst. Das kann einen Streit auslösen und im schlimmsten Falle genau zu dem führen, was du eigentlich vermeiden wolltest, nämlich, dass sich die geliebte Person von dir abwendet und die Beziehung beendet.
Nun wollen wir aber nicht gleich den Teufel an die Wand malen. Es gibt einige Strategien, die dir dabei helfen können, deine Eifersucht in den Griff zu bekommen.
Beobachte in welchen Situationen und auf welche Menschen du eifersüchtig wirst. Frage dich dann, was der Grund für deine Eifersucht ist. Frage dich auch ganz ehrlich, ob dieser Grund gerechtfertigt ist oder nicht.
Sprich mit deinem Freund oder deiner Freundin darüber und teile ihm oder ihr deine Gefühle mit. Vielleicht hilft dir das bereits. Ihr könnt zusammen überlegen, durch welches Verhalten die Eifersucht ausgelöst wurde und was ihr daran ändern könnt. Versucht, eine Vertrauensbasis aufzubauen und vermeidet Unterstellungen und Anschuldigungen.

Denken wir an die Situation, in der zum Beispiel dein Freund oder deine Freundin mit wem anderen flirtet. Versuche dies mal von einer anderen Warte aus zu betrachten: dein Freund oder deine Freundin ist eine charmante Persond, die bei anderen gut ankommt. Zusammen ist er oder sie jedoch mit dir! Und das heißt, dass er oder sie genau dich toll findet! Ist doch schön, oder?

Gut gegen Eifersucht ist Selbstvertrauen

Bausche harmlose Situationen nicht auf. Versuche Augenflirts gelassen zu sehen. So vermittelst du deinem Freund oder deiner Freundin das Gefühl von Freiheit und Vertrauen, wodurch er oder sie sich unbewusst stärker an dich gebunden fühlt.
Betrachte gelegentliches Interesse des Freundes oder der Freundin an einer anderen Person nicht als Abwertung deiner Person. Denk daran: Der Reiz des Neuen ist flüchtig - und kann gegen dich absolut nicht konkurrieren.

Das, was du deinem Freund oder deiner Freundin zugestehst, gilt natürlich auch für dich. Gib zu verstehen, dass auch du andere Menschen reizvoll findest. Das macht dich begehrenswerter - was wiederum dein Selbstbewusstsein stärkt.

Ein gesundes Selbstvertrauen ist die wirksamste Waffe gegen Eifersucht. Wenn du überzeugt bist, liebenswert zu sein und dem Partner oder der Partnerin genug bieten zu können, dann brauchst du nicht hinter allem Feinde zu vermuten. Beginn am besten gleich damit, dir eine Liste deiner Stärken und Qualitäten zu erstellen und sie regelmäßig durchzulesen.
Versuche eigene Interessen zu entwickeln und bau dir einen eigenen Freundeskreis auf. Denn, je mehr Erfüllung und Anerkennung du im Leben findest, desto weniger bist du von deinem Partner oder deiner Partnerin abhängig - und desto weniger anfällig wirst du für eifersüchtige Gedanken und Gefühle sein.