X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Magst du dich, mögen dich die anderen

Ein gutes Selbstwertgefühl ist wichtig für ein glückliches und gelungenes Leben. Wenn wir uns selbst wertschätzen, fühlen wir uns ruhig und gelassen, wir halten die Lebensfäden selbst in der Hand und alles scheint möglich zu sein.

Unser Selbstwertgefühl kommt und geht. Manchmal fühlen wir uns bestens und im siebten Himmel, dann passiert etwas, wir reagieren „falsch“ und unser Selbstwertgefühl ist wie weggeblasen. Dann fühlen wir uns nutzlos und zu nichts gut. Dieser plötzliche Verlust des Selbstwertgefühls kann jedem passieren, auch scheinbar sicher auftretende Menschen können plötzlich an sich selbst zweifeln.

In solchen Momenten fragen wir uns wohl alle, wie es uns gelingen kann, wieder Vertrauen in uns selbst zu finden. Es gibt eine Reihe von Methoden, um das eigene Selbstwertgefühl zu verbessern und manche davon sind gar nicht so schwer umzusetzen. Hier einige Beispiele:

Rede gut über dich selbst

Wenn wir nur negativ über uns reden und uns ständig selber schlecht machen, dann dauert es nicht lange und die anderen werden es auch tun.
Dadurch wird unser Selbstwertgefühl immer kleiner. Also: sprich positiv über dich selbst. Ersetze deine negativen Beschreibungen durch positive. Anstatt zu sagen „Das kann ich nicht“, sage „Ich werde mein Bestes versuchen“. Anstatt zu sagen „Ich bin eine Null in....“, sage „Ich verbessere mich in....“. Jedes Mal, wenn du etwas Positives über dich selbst sagst, wächst deine Selbstachtung. Und du wirst sehen, dass auch die anderen mehr Achtung und Respekt vor dir haben werden – und das tut deinem Selbstwertgefühl auf jeden Fall gut!

Schau in die Zukunft anstatt in die Vergangenheit

Wir können in unserem Leben zwar zurückschauen und das, was wir getan haben, bereuen, aber wir können unsere Vergangenheit nicht mehr ändern. Wenn wir nun ständig daran denken, was wir tun hätten sollen und was wir nicht tun hätten sollen, dann wird unsere Leben sehr deprimierend werden. Hör also auf, dich selbst zu tadeln für das, was du getan hast. Lass die Vergangenheit Vergangenheit sein! Denk daran, dass du damals dein Bestes getan hast und schau nach vorne in die Zukunft.

Riskiere etwas

Manchmal wünschen wir uns nichts sehnlichster als in unserem Leben etwas zu ändern. Doch wir haben Angst, die nötigen Schritte zu tun, da sie uns zu riskant erscheinen. Was würdest du denn gerne tun, um in deinem Leben etwas zu verändern?
Wenn wir wollen, dass ein Traum wahr wird, müssen wir den Mut haben, auf neue Situationen zuzugehen. Wenn wir nie irgendwelche Risiken eingehen, dann wir unser Leben zur Routine und langweilig werden. Riskiere also etwas, um deinen Traum zu verwirklichen, so bescheiden er auch sein mag.
Wenn du etwas riskierst, dann eigentlich nur, dass die Dinge sich in die Richtung entwickeln, die du dir wünschst – und das ist ja nicht so schlecht, oder?